akTIERismus

Unsere Aktionen

Demonstrationen

Im Gegensatz zu unseren sonstigen Aktionsformen die sich leiser zutragen und bei denen wir Personen eher auf uns zukommen lassen, sind Demonstrationen wichtig, um genau die Menschen zu erreichen, die nicht bei Infoständen u.ä. stehen bleiben und teils die Augen vor den Problemen der kommerziellen Tierhaltung verschließen. Dementsprechend iniziieren wir tierrechtliche Demonstrationen (teils mit Klimabezug) in und um Marburg und zeigen, wie viele Menschen es gibt, die für das Gleiche und gegen die aktuellen Umstände laut werden.

Demonstration Aufruf. Mit Demonstration versuchen wir laut füt die Themen Tierrechte, Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt zu machen  und eeine vegane Botschaft zu senden.

Vorträge und Workshops

Vorträge und interaktive Veranstaltungen sind eine gute Möglichkeit, um mit Menschen in Kontakt zu kommen, zu informieren und zu diskutieren. Inhaltlich orientieren wir uns dabei an unserem Selbstverständnis und gehen auf die individuellen Kenntnisstände, Umstände und Bedürfnisse ein. 

Zentrales Anliegen ist es uns auch hier, über die Missstände in der Tierhaltung zu informieren und Gedankenanstöße hinsichtlich einer moralisch-ethischen Berücksichtigung von Tieren und damit hin zu einer veganen Ernährung zu geben. Eine Aufzeichnung unseres Vortrags im Rahmen der Public Climate School der Uni Marburg ist auf YouTube verfügbar. 

Circle of Choice

Der sogenannte "Circle of Choice" ist eine Aktionsform, die Menschen die Möglichkeit gibt, sich im Rahmen ihrer eigenen Ressourcen mit den Bedingungen in der Tierhaltung zu konfrontieren, die Entscheidnung zu dieser Konfrontation aber ganz ihnen überlässt. 

Wir stellen uns dazu an belebte Orte und präsentieren Bildschirme, die Aufzeichnungen von sogenannten "Nutztieren" in der industriellen Tierhaltung darstellen. Diese Videos sind brutal, sie sind schockierend und sie sind echt. Wenn Menschen darüber reden und sich austauschen möchten, stehen wir zum Austausch und für Fragen bereit und haben weiterführendes Infomaterial dabei.

cube of truth / circle of chice. Bei dieser Aktionsform zeigen wir Bilder / Videos aus der Massentierhaltung und Schlachthöfen. Damit informieren wir einerseits Menschen per Video, andererseits kommen wir aber auch über die Themen Veganismus, Tierrechte, Klimawandel/Nachhaltigkeit ins Gespräch.
Infostand von  akTIERismus. Bei diesem Infostand haben wir als Tierrechtsgruppe ein Quiz, Flyer und Geräte aus der Tierhaltung ausgestellt, um Menschen über die Ausbeutung von tieren zu informieren. Zusätzlich verteilen wir bei unseren Infoständen Flyer, Reden über die Themen Tierrechte, Veganismus, Umwelt/Nachhaltigkeit und vieles mehr.

Infostände

Mit Infoständen zeigen wir Präsenz und klären über das Leid von Tieren in der (Massen-) Tierhaltung auf. Wir legen Informaterial zu verschiedenen Themen, die mit dem Konsum tierischer Produkte und der Haltung  von Tieren zusammenhängen, aus. 

Zudem können Interessierte sich mit Geräten, die in der Tierhaltung genutzt werden, auseinandersetzen. Menschen können mit ihren Fragen, Gedanken und Anliegen mit uns ins Gespräch kommen und auch wir profitieren von dem Austausch. Manchmal haben wir auch die ein oder andere vegane Verköstigung dabei.

Sonstiges

Unser Aktivismus ist sehr vielseitig. Von dem Gestalten von Infomaterialien, Website- oder Social Media Präsenz, bis zum Ausarbeiten von Vorträgen und dem gemeinsamen Grübeln über zukünftige Aktionen - Du kannst Teil des Aktivismus werden! Auch, wenn Du in Deiner Stadt eine Tierrechtsgruppe-oder Aktion starten möchtest, stehen wir gern für Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf jeden Fall über Dich und Deine Ideen!

akTIERismus Logo mit Faus und Pfote. Dazu kommen noch die Pfoten/Hufen von Hase, Kuh, Huhn, Pferd, Ente, Nerz, Schwein und Ratte